Erwachsen

Oktober 2021, Phebe ist nun 17 3/4 Jahre alt

Viele Stunden der Üerlegungen liegen hinter meinem Mann und mir, zu was? Der Zukunft von Phebe und uns. Da Phebe ja ein Leben lang jemanden braucht der Ihr Leben überwacht und organisiert braucht es eine Vollumfängliche Beistandschaft. Natürlich ist es möglich und wird auch von vielen Familien so gemacht, dass die Eltern diese Beistandschaft übernehmen. Da die letzten Jahre viel von uns allen abverlangt hat (und wir miterleben wie es bei anderen Familien zu und hergeht die die Beistandschft haben) haben wir uns dazu entschlossen alles abzugeben. Konkret heisst das, dass wir auf der KESB (Kinder und Erwachsnenschutzbehörde) waren und den Antrag gestellt haben einen Berufsbeistand für Phebe einzusetzen. Wir haben das dringende Bedürfnis für Phebe einfach mal "nur" Eltern ssein zu können. Ihc möchte mich den schönen Dingen mit meiner Tochter zuwenden und den ganzen Ärger und Aufwand jemandem überlassen, der davon Ahnung hat. Natürlich plagen uns auch Ängste bezüglich des Ganze, denke das ist normal. Wir werden nun alles auf uns zukommen lassen und schauen und hoffen, dass alles zum höchsten Wohle von Phebe geschieht! Gerne nehme ich euch auf dieser Seite auch immer mal wieder mit auf die Reise von uns.